Der Notfallhelfer

Unsere Notfallhelfer sind Personen, die in einer 48 stündigen Ausbildung in Erste Hilfe, Defibrillation und erweiterte Erste Hilfe ausgebildet wurden. Des weiteren hat jeder Notfallhelfer an einer jährlichen mind 8 stündigen Fortbildung gemäß dem Runderlass des Ministeriums für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie vom 06.04.2005 - III 8 - 0710.2 teilzunehmen. Hierdurch können sie die notfallmäßige Erstversorgung von verletzten oder erkrankten Personen übernehmen, bis der reguläre Rettungsdienst sich am Einsatzort befindet. Nachdem der reguläre Rettungsdienst vor Ort ist, übernehmen unsere Notfallhelfer organisatorische und betreuende Aufgaben für die Angehörigen, oder sie unterstützen den Rettungsdienst bei der weiteren Behandlung, wenn dieses erforderlich ist.

Die Aufgaben sind also:

qualifizierte Erste Hilfe zu leisten

erkunden der Lage

eine qualifizierte Meldung an die Leitstelle und den Rettungsdienst geben

Rettungsmittel einweisen

überbrücken des hilfeleistungsfreien Intervalls bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes

gegebenenfalls Unterstützung des Rettungsdienstes

gegebenenfalls betreuende Aufgaben der Angehörigen  

 

Der Notfallpatient soll in der Zwischenzeit, also zwischen Eintritt des Notfallereignisses bis zum Eintreffen vom Rettungsdienst nicht auf zufällig geleistete Erste Hilfe angewiesen bleiben, sondern eine sach- und fachgerechte Erste Hilfe durch die Notfallhelfer erhalten.

Die Notfallhelfer sind allerdings kein Bestandteil des öffentlichen Rettungsdienstes, sondern nur eine zusätzliche Unterstützung für Patienten und Rettungsdienst!!!

Sie stärken die ersten Glieder in der Rettungskette.