Unser Verein

Gegründet wurde der Verein 2004 und ist seit dem in der Notfallversorgung im Stadtgebiet Marsberg tätig. Entstanden ist der Verein durch die Idee, in den Ortschaften, bis zu denen der Rettungswagen besonders im Winter etwas länger braucht, Defibrillatoren zu installieren und Menschen auszubilden, die sie bedienen können. Inzwischen ist daraus viel mehr geworden.

Der VFN Marsberg e.V. unterhält in mehreren Orten Notfallhelfergruppen, die bei einem Einsatz des Notarztes mit alarmiert werden und beim Patienten die ersten Maßnahmen treffen können. Je nach Notfall können schon wenige Minuten das Leben des Patienten retten, gerade beim plötzlichen Herztod. Hier wird die Überlebenschance jede Minute um 10% verringert, wenn keine adäquate Erste Hilfe geleistet wird.

Die Notfallhelfer

Sie helfen, noch bevor der Rettungsdienst eintrifft.

Die Notfallhelfer können den Rettungsdienst nicht ersetzen, sind aber ein wichtiger Baustein in der Rettungskette und eine zusätzliche Unterstützung für Patienten und Rettungsdienst. Aufgrund der kürzeren Wege und schnellen Verfügbarkeit kann das therapiefreie Intervall verkürzt werden und so gesundheitliche Schäden abgewendet werden.

Durch die Ortskundigkeit der Notfallhelfer werden Einsatzorte schneller gefunden und auch der Rettungsdienst kann sich bereits vor Ort befindlichen Fahrzeugen orientieren.

Aus- und Fortbildung

Jeder Notfallhelfer hat eine umfassende Ausbildung erfolgreich absolviert. Einige von unseren Notfallhelfern haben eine höhere medizinische Qualifikation wie z.B. Rettungssanitäter, Rettungsassistent, Notfallsanitäter bis hin zum Arzt.

Jeder Notfallhelfer besucht, neben den regelmäßigen Übungsabenden, jährlich eine Fortbildungsveranstaltung, um im Notfall die bestmögliche Hilfe für den Patienten zu geben.

Einsatzbereitschaft

Wir sind 24 Stunden, 7 Tage in der Woche und 365 Tage im Jahr für Sie da.

Allerdings arbeiten wir ehrenamtlich und ohne Bezahlung in unserer Freizeit. Deshalb können wir nicht garantieren, zu jeder Zeit einsatzbereit zu sein.


Der Rettungsdienst kommt in jedem Fall!